Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 14

Frühlingsmarkt in Endschütz


Frühlingsmarkt im Rittergut Endschütz


Es ist wieder soweit, in Endschütz werden die Wiesen grün und die leuchtend gelben Osterglocken stehen verträumt hinterm Herrenhaus unter der Wäscheleine. Doch heute flattern keine großen weiße Bettlaken im Wind, heute erwartet die Hausherrin Gäste.
Es ist Frühlingsmarkt im Vierseitenhof vom Rittergut Endschütz.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 8

Und wenn in Endschütz Markttage angesagt sind, putzen sich Hof und Herrenhaus immer prächtig heraus für ihre Gäste und dann sieht man schon mal die  Suppenkellen hoch oben in den Frühlingskränzen hängen. 😉
Überall leuchten die Frühjahrsblüher und die liebevoll arrangierten Sitzgruppen laden mit bunten Kissen die Besucher zum Verweilen ein.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 15

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 7

Der Frühling ist ja die Zeit in der wir den kalten Winter endgültig abschütteln wollen. Es ist die Zeit für neues Wachsen und Werden und überall regt sich frisches Leben und man kann endlich die Vögel wieder von den Dächern zwitschern hören.

Nur im Rittergut Endschütz nicht. 😉 Das alte Herrenhaus bekommt nämlich ein neues Dach und ist mit schwerem Baugerüst und vielen Brettern umhüllt. Das mögen die Piepser nicht so gerne und so sitzen sie lieber in den Bäumen unten am See, denn da ist es ruhiger.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 10

Die Besucher vom Frühlingsfest stört es jedenfalls nicht, das Baugerüst und Bretter um und auf dem Herrenhaus platziert sind, denn es tut zum einem dem marodem Charme des Gutes keinen Abruch und die meisten Besucher wissen nur zu gut um die Notwenigkeit der Dacherneuerung. Es wird ein neues Giebeldach mit Fledermausgauben aufgebaut und die Gutsbesitzerin träumt von einer riesigen Bibliothek unter dem neuen Dach.  Natürlich frei zugänglich für alle Besucher des Ritterguts, denn das Gut in Endschütz ist ein gelebtes und erlebbares Kulturdenkmal für jederman.
Bleiben wir also alle gespannt, wie es auf und unterm Dach weiter geht. 😉

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 6

Im Rittergut Endschütz findet ein Jeder sein Glück.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 12

Das Wetter meint es auch gut mit den Gästen und meisten Händlern, es ist angenehm warm und die Sonne zeigt sich an diesem Wochenende immer öfters. Draußen zumindest. Für mich und noch ein paar andere Händler mit Ständen direkt im Herrenhaus, ist es jedoch merklich kühler. Die alten Mauern geben den Winter nicht so schnell her und so öffnen wir weit die Fenster um die Wärme der Sonne ins Haus zu holen.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 17

Ich muss zugeben, so ganz erfolgreich ist unser Unterfangen mit der Wärme nicht. Während wir von drinnen beobachten, wie sich draußen die Menschen von ihren Jacken trennen, wenn sie Kaffee und Kuchen in der Sonne genießen, so ziehen wir uns im Haus immer mehr über.  Aber so ist das nun mal in einem alten steingemauerten Herrenhaus und wieder einmal habe ich großen Respekt vor der Gutsherrin, die in diesen alten Mauern wohnt und die immer wieder spürt, das sich die Romantik im normalen Alltag schnell verliert.
Holz mit Herz, also meine Wenigkeit 😉  ist nur an einem Tag Aussteller beim diesjährigen Frühlingsmarkt und ich muss gestehen, ich bin diesesmal nicht mit ganzem Herzen dabei. Die schweren letzten Wochen  liegen mir noch auf der Seele und haben mich nicht so euphorisch den Frühlingsmarkt starten lassen, wie noch vor einem Jahr. Ich komme nicht umhin daran zurück zu denken, das zu dem Markt 2016 noch fast alle lieben Menschen meiner Familie um mich waren, wobei  jetzt das Leben große schmerzhafte Lücken hinterlassen hat.

Doch es war mir sehr wichtig, einfach wieder dabei zu sein, euch zu zeigen, das ich weitermache mit dem Service von Holz mit Herz.  Ich wollte das ihr seht, ich bin da und es gibt neue schöne Holzbilder zu bestaunen.
Und es ist sehr schön sich wieder in der Familie der Händler zu treffen, sich nach der langen Zeit des kalten Winters wieder herzlich in die Arme zu nehmen und Neuigkeiten auszutauschen. Und es ist schön einfach die ganze Pracht des Frühlings zu genießen, und wenn es nur für ein paar Fotoklicks lang in der zauberhaften Blumenwerkstatt der Hausherrin ist .

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 4

Die zahlreichen Gäste, die Haus und Hof bevölkert haben, haben jedenfalls das Frühlingsfest genossen und ich weiß, viele werden wieder kommen, zum Sommerfest, wenn das Dach komplett erneuert ist und in voller Schönheit erstrahlt . Und auch ich freue mich heute schon auf das Sommerfest und ich danke von ganzem Herzen allen Besuchern, die an meinem Holzbilderstand wieder reges Interesse gezeigt haben und all den fleißigen Menschen, die immer wieder dafür sorgen, das uns dieser verzauberte Ort in Endschütz erhalten bleibt.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 15

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 1

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 9

Ich wünsche euch jetzt aber erstmal ein paar schöne Osterfeiertage, die in Kürze auf uns warten und ich hoffe die Sonne wärmt dann auch mich… draußen, an einem ebenso schönen Fleckchen Erde, wie hier in Endschütz. 🙂

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 3

Mit ganz lieben Grüßen bis bald

silvia bürger-fotografie

Weitere Geschichten vom Rittergut Endschütz hier.

Frühlingsfest in Endschütz-Fotografie Silvia Bürger-Bild 13

 

2 thoughts on “Frühlingsmarkt in Endschütz

  1. Christine Lemser says:

    Liebe Silvia,
    sehr schön ist Dein glücklicher Rückblick auf das Frühlingserwachen im Rittergut Endschütz anzusehen und zu lesen. Leider konnte ich nicht dabei sein. So habe ich jedoch einiges vor Augen und kann es mir weiter ausmalen. Deine schönen Eindrücke und Deinen Dank zu solch schönem Ereignis sprechen Bände. Ich bin derzeit auch beim Beobachten der „Piepser“, so ein schönes Treiben, nur leider immer wieder diese Kälte. Die Vogelpaare müssen sich mit doppelt viel Energie um ihre Brut kümmern!
    Und nicht nur das; gestern morgens beim Kaffeetrinken konnte ich vom Fenster aus beobachten, wie ein junger roter Kater spielte. … nein er hatte es nicht etwa auf Vögel abgesehen. Gott sei gedankt. Nein, er hatte sich eines gelben Plastikei’s ermächtigt , von der Osterblumenschale abgehängt (wie auch immer möglich) und war völlig in Aktion um das Spiel mit dem Ei. Er rollte es , fing es wieder ein, ließ es wieder los, um es wieder einzufangen. So ganz dabei im Spiel und Faszination. Aber eigentlich übte er somit auch für andere schlimme Gelegenheiten. Und doch: Eigentlich ganz m e n s c h l i c h.
    Herzliche Grüße Christine.

    • Silvia Bürger says:

      Liebe Christine,vielen Dank für deine lieben Zeilen und die kleine Geschichte. Es freut mich, wenn ich dich durch meine Worte zum achtsamen Beobachten gebracht habe.
      Ganz liebe Grüße Silvia

No comments